Du bist hier: Startseite - News & Themen - Apple erhält Vorwürfe der Zusammenarbeit mit der NSA

Apple erhält Vorwürfe der Zusammenarbeit mit der NSA

So viele Monate sind nun bereits vergangen, seit der große NSA-Skandal zu Tage gefördert wurde. Doch inzwischen wird sogar Apple Spionage vorgeworfen. Doch nicht nur das: Apple soll sogar mit dem US-Geheimdienst NSA unter einer Decke stecken. Dies lies zumindest der Journalist Jacob Appelbaum in einem Vortrag auf dem 30. Chaos Communication Congress verlauten. Er warf Apple vor, dass die NSA durchaus in der Lage sei, jedwedes iPhone ausspionieren zu können. Nun stelle sich lediglich noch die Frage, ob Apple tatsächlich gemeinsame Machenschaften mit dem Geheimdienst treibe, oder ob das Unternehmen lediglich ein schlechtes Betriebssystem programmiert habe.

Wie Apple mitteilte, sei innerhalb des Unternehmens nichts von einem entsprechenden Programm der NSA bekannt, welches es auf eine Spionage der Apple-Devices abgesehen habe. Wie Apple weiter betonte, sei es das absolute Ziel des Unternehmens, die Daten der Kunden in vollem Umfang zu schützen. Dabei spiele es keine Rolle, wer für einen möglichen Spionageangriff verantwortlich sei.

Wie der Sicherheitsexperte Graham Cluley mitteilte, sei der Vortrag von Jacob Appelbaum Beweis genug dafür, dass die NSA durchaus in der Lage sei, verschiedenste IT-Unternehmen auszuspionieren und beispielsweise sogar direkt auf Geräte der Unternehmen Cisco oder Huawei zuzugreifen. Wie Cluley weiter behauptet, sei es dem Geheimdienst nicht nur möglich, SMS und E-Mails auf den iPhones auszulesen, sondern sogar die Kamera, das Mikrofon und auch die Ortungsfunktion zu aktivieren und auszuspähen.


______________
Veröffentlicht: smstraum.de, 10.01.2014


Alle anderen News und SMS Sprüche