Du bist hier: Startseite - News & Themen - Nachgemachte Netzteile können Apple iPhone 5 beschädigen

Nachgemachte Netzteile können Apple iPhone 5 beschädigen

Wie kürzlich zu lesen war, gibt es offensichtlich Probleme mit den USB-Netzteilen, die von Apple gemeinsam mit den iPhone Modellen 3GS, 4 und 4S herausgegeben wurden. Hierbei handelt es sich speziell um die 5-Watt-USB-Netzteile mit der Modellnummer A1300. Apple hat hierfür eine Rückruf- und kostenlose Umtauschaktion eingeleitet, denn in einigen seltenen Fällen besteht das Risiko einer Überhitzung des Netzteils.

Auch iPhone 5 gefährdet

Wie nun ebenfalls bekannt wurde, gibt es auch beim iPhone 5 Probleme mit Netzteilen, hier allerdings mit nachgemachten Netzteilen, bei denen es sich nicht um das original mit dem iPhone 5 ausgelieferten Netzteil mit der Modellnummer A1400 handelt. Ein im britischen Cambridge befindlicher Reparaturdienst hat herausgefunden, dass beim Laden des Smartphones mit einem USB-Netzteil eines Fremdherstellers ein U2-IC genannter Chip im iPhone 5 beschädigt werden kann. Dieser Chip ist für die Ladekontrolle zuständig, erkennt die vom Sleep-/Wake-Button ausgehenden Befehle und steuert zudem diverse USB-Funktionen. Sollte dieser Chip nun wegen eines Defektes ausfallen, ist das gesamte Smartphone im Grunde nicht mehr zu gebrauchen. Denn der Akku lässt sich dann nur noch zu gerade einmal maximal einem Prozent aufladen.

Wodurch genau der Defekt auftreten kann, konnte bislang wohl noch nicht näher geklärt werden. Doch sollte man solche Meldungen durchaus ernst nehmen. Denn schon mehrfach hatte es Berichte über Brände und explodierte Akkus gegeben, bei denen Ladegeräte von Drittherstellern verwendet wurden.


______________
Veröffentlicht: smstraum.de, 10.07.2014


Alle anderen News und SMS Sprüche